22 Replies to “HTC Exodus 1: Krypto-Smartphone im Hands on”

  1. daytonaaaargh

    Grüße. Interessantes Video! Der Private Key wird also auf einem separaten Chip gespeichert. Schützt mich das in irgendeiner Weise wenn mir das Ding runterfällt und kaputt geht? (Ist mir grad mit meinem normalen Handy passiert, darum frage ich.) Dann brauch ich trotzdem das Backup des Private Key.
    Ich tue mir irgendwie schwer nachzuvollziehen wo genau hier ein erheblicher Benefit ist gegenüber zu einem herkömmlichen Smartphone.
    Schon klar, der Private Key soll am Handy nicht durch bösartige Software auslesbar sein können, aber "Sicherheit" könnte auch erreicht werden wenn man entweder einen Ledger verwendet oder indem man das Risiko klein macht und am Wallet auf dem (herkömmlichen) Handy nur geringe Beträge hält…

  2. BMWfan92

    Diese transparente Rückseite ist echt geil. Wenn man dort noch direkt die Bauteile sehen würde (RAM, CPU etc.) anstatt nur Andeutungen wäre es noch besser.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *